Bad Vilbel – Neuer Quartiersplatz am Bahnhof

15.02.2016

Bad Vilbel – Neuer Quartiersplatz am Bahnhof

Die Stadt Bad Vilbel präsentiert bis zum 08.03.2016 die Ergebnisse eines Stegreifs des Fachgebiets Entwerfen und Stadtplanung

Bad Vilbel ist mit ca. 32.000 Einwohnern die größte Stadt des hessischen Wetteraukreises. Am nördlichen Stadtrand von Frankfurt am Main gelegen, ist sie ein bedeutender Ort in der Metropolregion Rhein-Main. Regionalplanerisch sollte Bad Vilbel daher im Rahmen von Wohnsiedlungs- und Gewerbeentwicklungen ausgebaut und städtebaulich attraktiv weiterentwickelt werden.

Aufgabe des Stegreifs war es, einen Bahnhofsplatz und seine Randbebauung als Auftakt für ein ca. 1,8 Hektar großes neues Quartier im Westen des Bad Vilbeler Bahnhofs zu entwerfen, der die verschiedenen Bedürfnisse, Charakteristika und Entwicklungen des neuen Quartiers sowohl widerspiegeln als auch bündeln kann, und diesen als einen ständigen positiven Identifikationsort zu gestalten. Gleichzeitig sollte der neue westliche Bahnhofsplatz gemeinsam mit dem bestehenden östlichen Bahnhofsplatz einen eigenen Charakter entfalten.

Das Gebiet wird derzeit vom Stadtplanungsamt der Stadt für eine baldige Entwicklung in Bezug auf Wohnen, Gewerbe, Öffentliche Nutzungen und Öffentliche Freiräume vorbereitet. Auf der Basis der Ergebnisse des von Prof. Julian Wékel und MAR Tülay Günes gemeinsam mit dem Vorstand der Stiftung „Städte für Menschen“ Rüdiger Wiechers durchgeführten Stegreifs sollen bestimmte Teilaspekte des bestehenden Masterplans überdacht werden.

Einige der 14 in der Ausstellung präsentierten Arbeiten wurden prämiert. Die Preisverleihung durch den Bürgermeister von Bad Vilbel Dr. Thomas Stöhr fand am 16. Februar 2016 in der Lobby des Bad Vilbeler Rathauses statt.

  • Der 1. Preis (500 Euro) ging an Florian Ripke und Patrick Kiefer für „Willkommen in Bad Vilbel – Eingang zum Quellenpark“.
  • Den 2. Preis (300 Euro) erhielten Melissa von der Sitt und Melissa Jung für ihren Beitrag „Willkommen im Grünen“.
  • Ehrenpreise (je 100 Euro) gingen an:
    Robert-Maximilian Sand und Guangda Li – „Wellen schlagen“,Larissa Fornoff und Jacqueline Schönherr – „Willkommen, Heimkommen, Weiterkommen … Durchkommen“,Adil Selimovic – „Treppen zum Park“.

Ausstellung:
Bad Vilbel – Neuer Quartiersplatz am Bahnhof
Lobby im Rathaus Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel
noch bis zum 08.03.2016

Mehr Information

  • 1. Preis: Florian Ripke und Patrick Kiefer, gemeinsam mit Prof. Julian Wékel, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr und Stadtbaurat Rüdiger Wiechers
  • Platz 2: Melissa von der Sitt und Melissa Jung, gemeinsam mit Prof. Julian Wékel, MAR Tülay Günes, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr und Stadtbaurat Rüdiger Wiechers
  • Eröffnung der Ausstellung im Rathaus Bad Vilbel
  • Ausstellungsansicht

zur Liste