Neu am Fachbereich: Martin Bez und Joachim Raab

10.04.2017

Neu am Fachbereich: Martin Bez und Joachim Raab

Seit dem Sommersemester 2017 hat der Fachbereich zwei neue Vertretungsprofessoren: Dipl.-Ing. Martin Bez (Bez + Kock, Stuttgart) und Dipl.-Ing. Joachim Raab (o5 Architekten, Frankfurt/Main).

Dipl.-Ing. Joachim Raab hat im Sommersemester 2017 die Vertretungsprofessur für das Fachgebiet Entwerfen und Gebäudelehre inne. Raab ist Partner bei o5 architekten+ingenieure in Frankfurt/Main. Er hat am Fachbereich studiert und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Wolfgang Lorch gearbeitet.

Joachim Raab

  • 2010 Berufung in den Bund Deutscher Architekten BDA
    seit 2010 Mitglied der Architektenkammer Hessen
  • ab 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Darmstadt, FB Architektur, FG Hochbaukonstruktion, Prof. W. Lorch
  • 2008-2009 Freie Autorentätigkeit für die Fachzeitschrift Detail und den Birkhäuser Verlag, Basel
  • seit 2006 Partner im Architekturbüro o5 architekten+ingenieure, Frankfurt
  • 2005-2006 Selbstständige Tätigkeit, u.a. für Reichel Architekten BDA, Kassel
  • 1997-2005 Studium der Architektur an der TU Darmstadt

Dipl.-Ing. Martin Bez vertritt seit Anfang des Sommersemesters die Professur Entwerfen und Industrielle Methoden der Hochbaukonstruktion. Er ist Partner bei Bez + Kock Architekten (Stuttgart).

Martin Bez

  • 1987–1989 Fernstudium Bauzeichnen
  • 1989–1996 Studium TU Karlsruhe und ETH Zürich
  • 1996 Diplom Prof. Jo Coenen und Prof. Arno Lederer
  • 1996–1997 Jourda + Perraudin Architectes, Lyon
  • 1997–2000 Kaag + Schwarz Architekten, Stuttgart
  • seit 2000 Bez + Kock Architekten
  • 2003–2011 Lehrtätigkeit Universität Stuttgart, Lehrstuhl Prof. Dr. Jocher
  • 2005 Berufung in den BDA
  • seit 2006 Bez + Kock Generalplaner-GmbH
  • 2006–2007 Lehrtätigkeit Universität Stuttgart, Lehrstuhl Prof. A. Lederer
  • seit 2009 Preisrichtertätigkeit bei Architektenwettbewerben

zur Liste