FAQ (häfig gestellte Fragen)

Rechnerpool-Account

Der Rechnerpool-Account ist die zentrale Benutzer-Identifizierung am Fachbereich Architektur.
Der Rechnerpool bemüht sich alle Dienste, die er anbietet mit dieser Kennung zugänglich zu machen.
Mit dem Rechnerpool-Account erhalten Sie:

  • Zugang zum kabelgebundenen Netz am Fachbereich Architektur
  • Zugang zum eduroam WLAN-Netz an der TU-Darmstadt
  • Zugang zu dem Fileservern-Diensten zeus-1 und zeus-2
  • Zugang von außen (VPN) auf das Fachberiechsnetz
  • Zugang zum Fachbereichs-E-mail-Server: mail.architektur.tu-darmstadt.de
  • Zugang zur ARCHITEKTUR Domäne um an den festen Rechnern (Windows + Mac) im Fachbereich zu arbeiten.

Studenten und Mitarbeiter des Fachbereichs Architektur erhalten einen kostenfreien Rechnerpool-Account beim Sekretariat des Rechnerpools

Wenden Sie sich an das Sekretariat des Rechnerpools.
Nach der Verifizierung Ihrer Daten erfahren Sie Ihren Benutzernamen und erhalten gegebenfalls ein neues Passwort.

Rechnerpool-Account Verwaltung
Rechnerpool-Account Verwaltung

gehen Sie auf:
https://account.architektur.tu-darmstadt.de
und loggen Sie sich sich mit Ihrem Rechnerpool-Account ein.
klicken Sie nach dem einloggen auf „Password“ und folgen Sie die weiteren Schritte auf der Seite.


Hinweis:

  • Die Account-Verwaltungsseite ist nur innerhalb des Fachbereichsnetz zugänglich.
    Hierfür ist eine Kabelgebundene Netzverbindung im Fachbereich oder Netzverbindung über VPN erforderlich.
    (siehe Netzwerk)
  • Bitte beachten Sie dass eine Passwortänderung eine erneute Konfiguration der Netzwerkeinstellungen für das kabelgebundene-, WLAN- und VPN-Netz (u.a. E-mail) erfordert.

ZEUS (FileServer)

zeus ist der zentrale Dateiserver vom Fachbereich Architektur.

Die persönlichen Benutzerprofile der ARCHITEKTUR-Domäne sowie Fachgebietsinterne und -öffentliche Dateien werden auf zeus gespeichert und haben je nach Hierarchie unterschiedliche Zugriffsrechte.

Ein Backup aller Dateien auf dem Fileserver erfolgt einmal alle 24 Stunden.

Der Dateiserver zeus ist aufgeteilt in zeus-1 und zeus-2

Mit zeus verbinden (Mac)
Mit zeus verbinden (Mac)
  • Öffnen Sie die Finder Anwendung
  • Drücken Sie auf die Tastenkombination Command ⌘ + K
    oder klicken Sie in der Finder Menüleiste auf „Gehe zu“ und dann auf „Mit Server verbinden..
  • Das Fenster „mit Server verbinden“ wird sich öffnen, hier geben Sie als Serveradresse den Ziel-Server ein z.B. afp://zeus-1.architektur.tu-darmstadt.de oder afp://zeus-2.architektur.tu-darmstadt.de und klicken Sie anschließend auf Verbinden.
  • Geben Sie für die Authentifizierung den Benutzernamen und Passwort vom Ihrem Rechnerpool-Account ein.

Hinweis:

  • Zeus ist nur innerhalb des Fachbereichsnetz zugänglich.
    Hierfür ist eine Kabelgebundene Netzverbindung im Fachbereich oder Netzverbindung über VPN erforderlich.
    (siehe Netzwerk)
Mit zeus verbinden (Windows)
Mit zeus verbinden (Windows)
  • Öffnen Sie „Arbeitsplatz“ bzw. Windows-Explorer
    oder drücken Sie die Tastenkombination ⊞ Windows + E
  • Geben Sie in der Adresszeile \\zeus-1 ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • In kürze sollte eine Netzwerkkennwort-Abfrage erscheinen.
    Geben Sie für die Authentifizierung den Benutzernamen und Passwort von Ihrem Rechnerpool-Account ein und klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

  • Zeus ist nur innerhalb des Fachbereichsnetz zugänglich.
    Hierfür ist eine Kabelgebundene Netzverbindung im Fachbereich oder Netzverbindung über VPN erforderlich.
    (siehe Netzwerk)
  • Falls Sie mit Windows XP über VPN verbunden sind, geben Sie als Servername
    \\zeus-1.architektur.tu-darmstadt.de ein.
  • Falls Sie mit Windows Vista / 7 / 8 über VPN verbunden sind, klicken Sie bei der Netzwerkkennwort-Abfrage auf „Anderes Konto verwenden“ und geben Sie als Benutzername Ihren Benutzernamen (OHNE @architektur.tu-darmstadt.de) und Kennwort von Ihrem Rechnerpool-Account ein.

unter Mac ist die Ordnerstruktur auf zeus-1 und zeus-2 unterschiedlich.

[zeus-1]
|
|_[homes]
| |
| |__[Ihr Benutzername] (hier befindet sich Ihr Benutzerprofil)
|
|_[service] (Ablage Ordner für den Servicepool)
|
|_[Fachgebietsname] (interner Fachgebietsordner *)

[zeus-2]
|
|_[datenaustausch] (Austausch Ordner der Fachgebiete)
| |
| |__[an_Fachgebietsname] (hier können Dateien an das Fachgebiet abgelegt werden*)
| |__[von_Fachgebietsname] (hier liegen öffentliche Dateien vom Fachgebiet)
|
|_[Fachgebietsname] (interner Fachgebietsordner *)

*) Der Inhalt des Ordners ist nur von Mitarbeitern des Fachgebiets zu sehen, weitere Unterordner haben unterschiedliche Berechtigungen die vom Fachgebietsleiter zugeteilt werden.

unter Windows ist die Ordnerstruktur auf zeus-1 und zeus-2 identisch.

[zeus-1]
|
|_[Ihr Benutzername] (hier befindet sich Ihr Benutzerprofil)
|
|_[service] (Ablage Ordner für den Servicepool)
|
|_[datenaustausch] (Austausch Ordner der Fachgebiete)
| |
| |__[an_Fachgebietsname] (hier können Dateien an das Fachgebiet abgelegt werden*)
| |__[von_Fachgebietsname] (hier liegen öffentliche Dateien vom Fachgebiet)
|
|_[Fachgebietsname] (interner Fachgebietsordner *)

*) Der Inhalt des Ordners ist nur von Mitarbeitern des Fachgebiets zu sehen, weitere Unterordner haben unterschiedliche Berechtigungen die vom Fachgebietsleiter zugeteilt werden.

Wenden Sie sich an das Sekretariat des Rechnerpools.

Hinweis:
Es können nur Dateien wiederhergestellt werden die älter als 24 Stunden sind.

Häufige Probleme

Vermutlich blockt die Firewall alle ausgehenden Verbindungen.

Bei der Firewall (zB.: Zone Alarm) kann man eine so genannte IP-range freischalten. Stellt diese auf 130.83.168.1 bis 130.83.168.30

Wenn der Account nicht abgelaufen ist, könnte es an einer Überschreitung des Speicherplatzes liegen. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen.

Ihr solltet dann in den Service Pool kommen. Dieses Problem tritt oft bei dem Mini Acount auf, wenn man den Internet Cache zu groß eingestellt hat. Empfehlung 10MB Cache.

VPN Dienste Einstellen (Windows)
VPN Dienste Einstellen (Windows)

Mögliche Ursache ist eine fehlerhafte Einstellung der Systemdienste.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Drücken Sie die Tastenkombination ⊞ Windows + R
  • Ein Fenster mit dem Titel „Ausführen“ wird sich öffnen. Schreiben Sie in das Eingabefeld services.msc und klicken Sie auf OK.
  • Suchen Sie unter den Diensten nach:
    IKE- und AuthIP IPsec-Schlüsselerstellungsmodule
    und nach IPsec-Richtlinien-Agent
  • Stellen Sie sicher dass der Status beider Dienste auf Gestartet und der Starttyp auf Automatisch gesetzt ist.
  • Um den Starttyp zu ändern machen Sie einen Doppelklick auf die jeweiligen Dienste und wählen Sie aus der Auswahlliste den Starttyp: Automatisch aus und klicken Sie anschließend auf OK.
  • Versuchen Sie sich jetzt erneut über VPN zu verbinden.