Fachgruppen/Fachgebiete

Fachgruppe A | Historische Grundlagen

Fachgruppe A | Historische Grundlagen

Die Fachgruppe A Historische Grundlagen umfasst die Fächer Kunstgeschichte und Klassische Archäologie sowie Geschichte und Theorie der Architektur. Bis in das Jahr 1869 geht die Tradition der Kunstgeschichte an der TUDA zurück. 1971 wurde zusätzlich eine Professur für Klassische Archäologie eingerichtet, 1998 das bisherige Fachgebiet Baugeschichte zum Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur, nun mit breiterer sozial- und kulturwissenschaftlicher Orientierung in der Architektur- und Stadtbaugeschichte seit dem 19. Jh. bis heute.

Fachgruppe B | Gestalten und Darstellen

In der Fachgruppe B Gestaltung und Darstellung kam 1968 zu der Professur für Malen, Zeichnen und Grafik die für Plastisches Gestalten hinzu, 1995 die für Informations- und Kommunikationstechnologie in der Architektur. Trotz dieser deutlichen Reaktion auf jüngste technologische Entwicklungen zur Darstellung virtueller Welten soll damit nicht das Gewicht der traditionellen künstlerischen Medien und der damit verbundenen Materialerfahrungen etwa im Freihandzeichnen, Aquarellieren oder Modellieren geschmälert werden.

Fachgruppe C | Konstruktion

Fachgruppe C | Konstruktion

Die Fachgruppe C ehemals Konstruktion und Technik wurde 2014 in die Fachgruppe C Konstruktion und die Fachgruppe F Gebäudetechnologie unterteilt. Die drei Fachgebiete Entwerfen und Baugestaltung, Entwerfen und Grundlagen der Hochbaukonstruktion und Entwerfen und Industrielle Methoden der Hochbaukonstruktion behandeln Themen der Baukonstruktion. Ohne die Entwicklung konstruktiver Details wäre das Realisieren der Entwürfe nicht möglich.

Fachgruppe D | Gebäudeplanung

Fachgruppe D | Gebäudeplanung

Zur Fachgruppe D Gebäudeplanung zählen die Fachgebiete Gebäudelehre, Wohnungsbau und Raumgestaltung, die sich alle drei auch intensiv der Entwurfslehre widmen. Thematisch bilden besonders diese Fachgebiete Brücken zur Fachgruppe Stadt, da sie sich in Forschung und Lehre ebenso der Gebäude- und Freiraumtypologie widmen wie die auf anderen Maßstabsebenen tätigen Fachgebiete in Bereichen der Stadt- und Regionalplanung.

Fachgruppe E | Stadtplanung

Fachgruppe E | Stadtplanung

Die Fachgruppe E Stadtplanung besteht seit 1971, den Anfängen des Darmstädter Modells. Seitdem versteht man in Darmstadt die Ausbildung zum Architekten als Einheit von Hoch- und Städtebau. Sie ist die größte der sechs Fachgruppen und beinhaltet ein breites Fächerspektrum Stadtplanung, Stadtentwicklung, Siedlungsentwicklung und Freiraumplanung, wobei die verbindende Aufgabe immer weniger als Planung im Kreislauf von Zerstörung, Abbruch und Neubau, sondern vielmehr als Erneuerung von Städten und Regionen im sorgsamen Umgang mit dem Bestand betrachtet wird.

Fachgruppe F | Gebäudetechnik

Fachgruppe F | Gebäudetechnik

Die 2014 neu gegründete Fachgruppe F Gebäudetechnik besteht aus den Fachgebieten Entwerfen und Gebäudetechnologie, Entwerfen und Nachhaltiges Bauen und Tragwerksentwicklung und Bauphysik. Die Fachgebiete befassen sich in Forschung und Lehre mit der Beziehung von natürlichem Lebensraum und gebauter Umwelt als Ergebnis integrativen architektonischen Entwerfens. Das 2013 neu gegründete Fachgebiet Entwerfen und Nachhaltiges Bauen (Goldbeck Stiftungsprofessur) ist die Nachfolge des Fachgebiets Entwerfen und Energieeffizienten Bauens (2001-2014).