Fortbildungssystem

Mittwoch-Abend-Vorträge als Fortbildungsangebot für Architekt_innen

Fortbildung für Architekt_innen

„Seit dem 1. Juli 2003 wird für jedes aktive Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer ein Fortbildungskonto geführt. Hintergrund dieser Regelungen ist eine Professionalisierungskampagne im Interesse des Verbraucherschutzes. … Natürlich müssen nicht ausschließlich Fortbildungsangebote der Akademie der AKH besucht werden. Eine Vielzahl anderer Anbieter ist berechtigt, im Zusammenhang mit dem Besuch von Seminaren, Workshops, Symposien etc. Fortbildungspunkte zu vergeben.“

Quelle: Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Die Vortragsreihe des Fachbereich Architektur

Auch die Vortragsreihe unseres Fachbereichs am Mittwochabend – seit 40 Jahren ein beliebtes Angebot für Studierende und Externe – ist im Fortbildungsprogramm der Architektenkammern anerkannt.

Wie erhalte ich meine Fortbildungspunkte?

  • Gegen eine Gebühr von 20 EUR kann eine Fortbildungskarte erworben werden, die für jeweils ein Semester gilt. (Verkauf: Im Dekanat oder im Anschluss an die Vorträge)
  • Im Anschluss an die Vorträge wird der jeweils besuchte Vortrag offiziell abgestempelt, als Nachweis Ihrer Teilnahme.

Wieviele Fortbildungspunkte erhalte ich für den Besuch der Vorträge?

Pro Semester werden meist 6-10 Vorträge angeboten. Für den Besuch eines Vortrages werden zwei Fortbildungspunkte anerkannt. Aber nur, wenn mind. fünf Vorträge im Semester besucht wurden, und diese mit zehn Punkten eingetragen werden können, erkennt die Kammer die Fortbildungskarte als Fortbildungsleistung an.

Mehr zum Thema „Fortbildung für Architekten“ finden Sie auf den Seiten der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, die unsere Vortragsreihe freundlicherweise unterstützt.
www.akh.de