Johann-Heinrich-Merck-Ehrung für Manfred Hegger

24.02.2015

Johann-Heinrich-Merck-Ehrung für Manfred Hegger

verliehen durch die Stadt Darmstadt

Die Stadt Darmstadt hat am Montag, den 23. Februar, den ehemaligen Professor für Entwerfen und Energieeffizientes Bauen an der Technischen Universität (TU) Darmstadt, Manfred Hegger, für sein vielfältiges Wirken im Bereich nachhaltiger und umweltschonender architektonischer Lösungen mit der Johann-Heinrich-Merck-Ehrung der Wissenschaftsstadt ausgezeichnet.

„Manfred Hegger hat als Professor an der TU Darmstadt einen der ersten Architekturlehrstühle deutschlandweit im Themenfeld des energieeffizienten Bauens übernommen und die Wissenschaftsstadt Darmstadt gemeinsam mit seinem Team damit zu einem der weltweit führenden Forschungsstandorte für nachhaltige architektonische Lösungen, vor allem im Bereich der Solartechnologie, gemacht. Mit der Konstruktion des Solarhauses und dem Gewinn des international renommierten Solar-Decathlon in der US-Hauptstadt Washington in den Jahren 2007 und 2009 führte er die Technische Universität endgültig an die Weltspitze. Dabei kombiniert Hegger bei seiner Arbeit auf einzigartige Weise zukunftsweisende technische Lösungen mit ästhetischer Gestaltung und einer hohen Funktionalität. Während seiner Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt galt sein Engagement vor allem der notwendigen Grundlagenforschung für das umweltschonende Bauen und dessen interdisziplinäre und praxisnahe Weitervermittlung an die Studierenden. Seine Tätigkeit hatte außerdem maßgeblichen Einfluss auf die Förderrichtlinien und Schwerpunkte der verschiedenen Bundesministerien in diesem Themenbereich. In Forschung und Lehre arbeitete Herr Hegger immer wieder mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft zusammen, wodurch ein hohes Maß an Interdisziplinarität und Praxisnähe erreicht wurde“, würdigte Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) die Leistungen des weltweit bekannten Architekten.

zur Liste