mengler_frell2011

Jacob Wilhelm Mengler Preis 2011: „Fremdenzimmer – 5 Häuser, 1 Hotel“, Büdingen

Der Preisträger
Sebastian Frell

Das Fachgebiet
Entwerfen und Grundlagen der Hochbaukonstruktion, Prof. Wolfgang Lorch

Die Begründung der Jury
Das ins Erdreich eingelagerte Hotel wird an der Oberfläche nur durch fünf kleinmaßstäbliche Kuben repräsentiert, die der Anlage Belichtung und Eingang gewährleisten. Die Fügung aller weiteren tragenden und raumbildenden Elemente in Schichten in der Zwingerwand des historischen Bollwerkes mit dem Hexenturm stellt einen sensiblen Umgang mit der historischen Substanz dar. Zugleich schöpft der Verfasser aus den sich ergebenden Zwängen die Kraft, die die in Erde geschalte, unterirdische Raumwelt mit ihrer haptisch besonders reizvollen Oberfläche auszeichnet; er hat diese in einer eindrucksvollen Reihe von Modellstudien unter Verwendung diverser Abgusstechniken virtuos entwickelt. Die präzisen Studien zur Machbarkeit dieser ungewöhnlichen Bauweise und ihrer materiellen Formulierung seien hier besonders lobend hervorgehoben.