mengler_intro

Jakob Wilhelm Mengler-Preis

Als jährlich ausschließlich an Studierende des Fachbereichs der TUD verliehene Auszeichnung wird der nach dem bekannten Bauunternehmer in Darmstadt benannte Jakob Wilhelm Mengler Preis vergeben.

Prämiert werden Arbeiten, die sich durch ihre Anwendungsorientiertheit, die Durchgängigkeit der Lösung bis ins letzte Detail und eigenes Profil in besonderem Maße auszeichnen.
Jede vorgeschlagene Arbeit wird im Rahmen der jährlich von den Studierenden organisierten Ausstellung „Sichten“ gezeigt, zu deren Abschluss die festliche Preisverleihung stattfindet.
_Dotierung: 750 € – 1.500 €
_Turnus: jährlich
_Verleiher: Jakob Wilhelm Mengler-Stiftung

PreisträgerInnen des Jakob Wilhelm Mengler-Preises

2013

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2013 erhielten:

  • Gregor Oyen für „Darmstadt as found III“ – Ein Wohngebäude in Darmstadt
  • Udo Pfaff für „Der letzte Weg“

Lobende Erwähnungen erhielten:

  • Bedrettin Altay für „Single, Double, Triple, …, X-ple – Auf der Suche nach zukunftsfähigen Wohnformen“
  • Matthias Welp für „Der letzte Weg“

2012

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2012 erhielten:

  • Constanze Gräff
  • Dennis Knabe
  • Thomas Moder

Lobende Erwähnungen erhielten:

  • Konrad Helm

2011

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2011 erhielten:

Lobende Erwähnungen erhielten:

2010

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2010 erhielten:

Die vier Preisträger/Innen erhalten zum ersten Mal keinen einmaligen Geldpreis. Vielmehr sieht die Jacob Wilhlem Mengler-Stiftung vor, ihnen für ein Jahr das Deutschlandstipendium zu ermöglichen. Dieses ist ab dem Sommersemester 2011 mit 300 € pro Monat dotiert, 50% vom Bund und 50% vom Sponsor, der Mengler-Stiftung.

Lobende Erwähnungen erhielten:

Die Lobenden Erwähnungen und Besonderen Anerkennungen erhalten einen architekturbezogenen Sachpreis.

2009

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2009 erhielten:

Lobende Erwähnungen gingen an:

2008

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2008 erhielten:

Lobende Erwähnungen gingen an:

2007

Den Jakob Wilhelm Mengler-Preis 2007 erhielt:

  • Johanna Kropp
  • Tanja Reimer
  • Marc Warrington