Pavillon aus Naturseilen (1998)

Pavillon aus Naturseilen (1998)

Im Rahmen der Aktion „Bauen mit Naturseilen“ wurde auf dem Experimentierfeld 1998 ein Seilnetzdach errichtet, das die praktische Umsetzung der Erkenntnisse darstellte, die zuvor theoretisch erarbeitet worden waren.

Fachgebiet Entwerfen und Tragswerksentwicklung, damals unter Prof. Dr.-Ing. Dietger Weischede, Dipl.-Ing. Ulf Seiler

Unter dem Titel „Seile zwischen High- und Ökotechnik“ sollten Möglichkeiten und Grenzen für den Einsatz alternativer Seilmaterialien getestet werden.
Dazu gehörte ein Seminar über zwei Semester, das sich mit der Geschichte, Herstellung, den derzeitigen Anwendungsbereichen und der möglichen Verwendung von Naturseilen im Bauwesen auseinandersetzte.

Das Seminar wurde ergänzt durch eine Übungsaufgabe, die den Entwurf eines Pavillons vorsah und mit dem Anreiz gestellt wurde, den besten im Maßstab 1:1 zu bauen.Unter praxisnahen Bedingungen sollten an diesem Versuchsbau Fragen zur Auswirkung der Materialeigenschaften, den Verbindungs- und Anschlußmöglichkeiten, geeigneten Dacheindeckungen und den allgemeinen Problemen beim Bau mit Naturseilen untersucht werden.

Es war offensichtlich, dass an einem einzigen Bau diese Fragen nicht erschöpfend geklärt werden konnten. Ziel war es daher, Tendenzen zu erkennen und Ansätze für weitere Forschung zu erhalten.

Nach dem Aufrichten der Primärkonstruktion wurden für die drei Flügel unterschiedliche Netzstrukturen und unterschiedliche Seilmaterialien eingebaut. Durch die verschiedenen Netzarten konnten einerseits unterschiedliche Knoten- und Anschlußdetails, andererseits aber auch unterschiedliche Eindeckungen angewandt und damit erprobt werden.
Nachdem die Netze fertiggestellt waren, wurde mit der Eindeckung begonnen. Auch hier wurde mit unterschiedlichen Materialien experimentiert (harte Deckung aus Holz- und Plexiglasplatten in schuppenförmiger Verlegung, weiche Deckung in Form von wasserdichten Stoffbahnen).

Als Abschluß der Arbeiten des Sommersemesters 1998 wurde zum Richtfest geladen.

Eindrücke des Aufbaus