Outgoing

Austauschmöglichkeiten

Der Fachbereich Architektur hat derzeit 45 Partneruniversitäten in 22 Ländern weltweit. Alle regulär eingeschriebenen Studierenden des Fachbereichs Architektur, unabhängig ihrer Herkunft, können sich für ein Auslandsstudium bewerben.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Austausch-Programmen unterschieden: Im europäischen Raum (inklusive der Türkei) bestehen Verträge innerhalb des Erasmus+ Programms. Mit den Universitäten aus den Überseeländern sind bilaterale Verträge abgeschlossen worden. In allen Verträgen sind feste Kontingente an Studienplätzen für Architektur-Studierende der TU Darmstadt festgelegt worden. Durch diese Verträge ist der Erlass der Studiengebühren an den Partneruniversitäten garantiert.

Auch Universitäten mit denen keine Partnerschaften bestehen bieten oft ein Study-Abroad-Programm an. Ein eigenständig organisiertes Auslandsstudienjahr als FreeMover an diesen Universitäten ist jederzeit möglich. Interessierte Studierende müssen den Bewerbungsprozess eigenständig bewältigen und die Studiengebühren an den jeweiligen Universitäten bezahlen. In diesem Fall ist eine Absprache mit dem International Office (Architektur) zu empfehlen.