Ausstellung "Polyvalente Konversion - Wohnen in der Wissenschaftsstadt Heidelberg"

07.04.2015

Ausstellung „Polyvalente Konversion – Wohnen in der Wissenschaftsstadt Heidelberg“

vom 15. bis zum 30. April auf der Galerie

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg baut bis 2022 am Ideal der Wissensstadt der Zukunft. Im Rahmen der Sommerakademie der Wüstenrot Stiftung fand die ZukunftsWerkstattWohnbauen statt. Die Ergebnisse werden in der Ausstellung „Polyvalente Konversion“ ausgestellt. Die Eröffnung findet nach dem Mittwochabendvortag am 15. April auf der Galerie im 1.OG des Fachbereichs Architektur statt.

Wie in vielen südwestdeutschen Städten stehen auch in Heidelberg nach dem Rückzug der US-amerikanischen Streitkräfte diverse Konversionsflächen für die städtische Weiterentwicklung zur Verfügung unter anderen die „Patton Barracks“ in unmittelbarer Nähe zur neu entwickelten Bahnstadt. Hier soll ein urbanes, zukunftsfähiges Stadtquartier mit attraktiven Verkehrs- und Freiräumen für Wohnen, Arbeiten, Forschen und die Freizeit entstehen. In zwölf Tagen intensiver Arbeit analysierte die ZukunftsWerkstattWohnbauen das Gebiet und entwickelte Lösungsansätze zur Entfaltung städtischer Potenziale.

Die wissenschaftliche Leitung des Workshops lag in den Händen von Prof. Dirk Bayer, den sein ebenso renommiertes Kollegium, Antje Freiesleben und Prof. Meinrad Morger, in der Arbeit mit den jungen Architekten/innen und Stadtplanern/innen unterstützten.

zur Liste