Ausstellung „Hessischer Staatspreis Universelles Design 2018“

17.11.2019

Ausstellung „Hessischer Staatspreis Universelles Design 2018“

Ab dem 19. November werden in der Ausstellung zum „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2018“ ausgezeichnete Arbeiten präsentiert.

Unter den Arbeiten befindet sich auch der prämierte studentische Wettbewerbsbeitrag „Barrierefreier Städtebauentwurf – Selbstsicher – für den Luisenplatz Darmstadt“ von Susanne Krug, Carolin Simon, Jana Weber und Frederik Dauphin. Die Ausstellung wird ergänzt um Einblicke in aktuelle Projekte der Forschungsgruppe Urban Health Games: Im Zentrum stehen neue Ansätze der Stadtplanung und inklusiven Stadtgestaltung, welche die Bedürfnisse von Anwohnern hinsichtlich Mobilität, Barrierefreiheit und Gesundheit sowie guter Gestaltung stärker als bisher in den Blick nimmt.

Vernissage 
19. November 2019, 10.30 Uhr
TU Darmstadt
karo5, Eingangsfoyer
Karolinenplatz 5

Es sprechen:
Dr. Manfred Efinger, Kanzler der TU Darmstadt
Sophia von den Driesch (Hessisches Finanzministerium)
Jun. Prof. Dr. Martin Knöll (Fachbereich Architektur, TU Darmstadt)

Hintergrund zur Ausstellung:
Im Rahmen des seit 2013 regelmäßig vom Hessischen Ministerium der Finanzen und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration ausgelobten und vom Rat für Formgebung durchgeführten Wettbewerbs werden jeweils ausgezeichnete Arbeiten in einer Jahresausstellung gewürdigt. Das Motto 2018 lautete »Intelligent & Nachhaltig«. Bewerben konnten sich Unternehmen, Agenturen, Architektur- und Designbüros, Institutionen und Studierende  hessischer Hochschulen. Die Ausstellung soll eine Brückenfunktion zwischen Design, Industrie, Markt und Gesellschaft einnehmen.

Die Ausstellung ist bis zum 29. November 2019 montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist gratis.

zur Liste