Hotel-Wohnen? Eine andere Wohnform für Darmstadt

30.05.2016

Hotel-Wohnen? Eine andere Wohnform für Darmstadt

Ausstellung zum Georg-Moller-Preis 2016

In den letzten sechs Jahrzehnten haben sich die Lebensmodelle in Deutschland grundlegend verändert. Der markante Anstieg von Wohlstand und Bildungsniveau hat zu einer ausgesprochenen Individualisierung und Heterogenisierung der Lebensentwürfe geführt. Ein bemerkenswertes Phänomen solcher gesellschaftlicher Wandlungsprozesse ist der Bedeutungsverlust der Kleinfamilie. Gegenwärtig ist der Ein-Personen-Haushalt die vorherrschende Haushaltsgröße. Auch die stark gestiegene gesellschaftliche Mobilität sorgt für einen Wechsel im Wohnverhalten. Für viele Menschen ist das Zuhause nicht mehr ein dauerhafter Aufenthaltsort, sondern eher eine Art Basisstation für einen zeitlich begrenzten Lebensabschnitt.

Das Fachgebiet Entwerfen und Wohnungsbau der TU Darmstadt hat den Studierenden die Aufgabe gestellt, für das temporäre Wohnen im Kleinhaushalt ein Gebäude zu entwerfen. Das Programm umfasst rund 100 Kleinwohnungen, als Ort wurde der östliche Mercksplatz vorgeschlagen. Die Kleinwohnungen werden ergänzt durch eingroßzügiges Raumangebot von gemeinschaftlich genutzten Bereichen. Eine Lobby am Empfang, ein Restaurant – im Mietpreis inbegriffen ist ein warmes Essen pro Tag –, eine Kaffeebar, ein Waschsalon als Wohnzimmer, ein Fitnessraum, ein Kiosk und Carsharing-Autos decken die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bewohner ab.

Im Rahmen der Ausstellung zum Georg-Moller-Preis 2016 werden vom 21.06.–19.07.2016 ausgewählte Entwürfe in der Sparkasse am Luisenplatz in Darmstadt präsentiert. Die Ausstellung wird am Dienstag, 21.06.2016 um 19.30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema 'Neue Wohnformen' eröffnet. Die Teilnehmer des Podiums sind (in alphabetischer Reihenfolge) Frau Prof. Dr. Elli Mosayebi, Fachgebiet für Entwerfen und Wohnungsbau, TU Darmstadt, Herr Armin Niedenthal, Vorstand der Bauverein AG, Darmstadt, Herr Dr. Steen Rothenberger, Geschäftsführer der Rothenberger 4xS GmbH, Bad Homburg und Frau Cornelia Zuschke, Bau- und Verkehrsdezernentin der Stadt Darmstadt.

Georg-Moller-Preis 2016
21.06.–19.07.2016
Foyer der Sparkasse am Luisenplatz
Darmstadt

Eröffnung mit einer Podiumsdiskussion
Dienstag, 21.06.2016 um 19.30 Uhr

> Weitere Informationen zum Mollerpreis

zur Liste