Energieeffiziente Quartiersentwicklung

28.01.2019

Energieeffiziente Quartiersentwicklung

Symposium am Fachbereich Bauingenieurswesen

Das interdisziplinäre Team des vom BMWi geförderten Projekts EnEff:Stadt Campus Lichtwiese lädt zum Symposium Energieeffiziente Quartiersentwicklung ein. Im Rahmen des Symposiums stellt das Team aus Wissenschaft und Betrieb die bisherigen Ergebnisse des Projektes vor und gibt einen Ausblick auf zukünftige Arbeiten.

19. Februar 2019 | 13:00 bis 18:00 Uhr

„EnEff:Stadt Campus Lichtwiese“ bearbeitet, evaluiert langfristige Entwicklungspfade sowie kurzfristig umsetzbare Maßnahmen im Untersuchungsgebiet des universitätseigenen Campus. Um das vollständige Potenzial des Energiesystems zu heben, werden die Sektoren Strom, Wärme und Kälte sowie energetische Maßnahmen an Gebäuden gekoppelt betrachtet. Als Umsetzungsbeispiele sind die Nutzung der Abwärme des universitätseigenen Lichtenberg-Hochleistungsrechners durch Einbindung in die Fernwärmeversorgung am Campus und die Digitalisierung des Energiesystems herauszustellen.

Als Gastredner wird Dr. Stefan Nießen, Leiter des Technologiefeldes Energiesysteme der Siemens AG, die Seestadt Aspern in Wien als multimodales System vorstellen.

Institutsgebäude Bauingenieurswesen L5|06
Franziska-Braun-Straße 3
64287 Darmstadt

> Das Programm und weitere Informationen

Das Symposium wird in Zusammenarbeit mit der Darmstädter Energiekonferenz organisiert, die im Anschluss an das Symposium am 20. Februar 2019 stattfindet und dieses Jahr unter dem Thema „Neue Konzepte für Wärme und Verkehr in Zeiten der Energiewende“ steht.

Am 04.12.2018 wurde Phase II des Forschungsprojektes EnEff:Stadt Campus Lichtwiese bewilligt. Sie hat ein Gesamtvolumen von 4,45 Mio. Euro und läuft von 2019 bis 2022. Die Projektleitung liegt bei Professor Dipl.-Ing. Christoph Kuhn (Fachgebiet Entwerfen und Nachhaltiges Bauen).

Weitere Informationen hierzu in Kürze.

zur Liste