HolzbauPlus-Preis für CUBITY

04.02.2019

HolzbauPlus-Preis für CUBITY

Ehrung durch Bundesministerin Julia Klöckner in Berlin

Beim Bundeswettbewerb HolzbauPlus, ausgelobt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, erhielt CUBITY den Sonderpreis. Thema des Preises ist innovatives Bauen mit Holz und anderen nachwachsenden Rohstoffen.

„Alle prämierten Bauprojekte zeigen: Bauen mit Holz ist angewandter Klimaschutz, Bauen mit Holz ist die Zukunft. Und genau das müssen wir stärker kommunizieren“, sagte Klöckner bei der Preisverleihung.

Der Baustoff Holz erlebt derzeit eine Renaissance: Während zu Beginn der 1990er-Jahre lediglich sechs Prozent der Ein- und Zweifamilienhäuser in Holzbauweise errichtet wurden, hat sich ihr Anteil in den vergangenen 25 Jahren auf rund 18 Prozent verdreifacht.

Die Resonanz auf den Wettbewerb spiegelt diese Entwicklung wider. Insgesamt 137 Projekte wurden eingereicht. Aus den Einreichungen wählte eine vom BMEL berufene unabhängige Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz des Architekten Frank Lattke die Preisträger aus. Sie erhalten ein Preisgeld von insgesamt 50.000€.

Und es geht weiter: Das CUBITY-Team erarbeitet derzeit den Abschlussbericht von Phase II des Projektes und startet ab April 2019 mit der Forschungsstufe III „Vom Prototyp zur Marktreife“.

Weiterführende Informationen:
> Der Preis und die Preisträger
> CUBITY-Webseite

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner überreicht den Preis an Moritz Fedkenheuer, der CUBITY sozialwissenschaftlich betreut hat. (Foto: BMEL)
Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner überreicht den Preis an Moritz Fedkenheuer, der CUBITY sozialwissenschaftlich betreut hat. (Foto: BMEL)

zur Liste