Fachgebiet Digitales Gestalten in den Profilbereich „Vom Material zur Produktinnovation – PMP“ der TU aufgenommen

17.05.2019

Fachgebiet Digitales Gestalten in den Profilbereich „Vom Material zur Produktinnovation – PMP“ der TU aufgenommen

Der Profilbereich verfolgt die Entwicklung neuer Materialien sowie deren Überführung in innovative Produkte. Damit sind fünf Fachgebiete des Fachbereichs in den Profilbereichen vertreten.

Oliver Tessmann und sein Fachgebiet Digitales Gestalten (DDU) wird die Forschungsschwerpunkte Combinatorial Design (digitale Modularität) und Formwork Design (Innovative Schalungssysteme) in den Profilbereich einbringen. Die bestehende Kooperation mit dem Institute of Structural Mechanics and Design (FB13) zur Ausrichtung des Symposiums BE-AM | Built Environment – Additive Manufacturing 2019 wird weiter ausgebaut.

Die Profilbereiche
Die TU Darmstadt bündelt ihre Forschung in sechs Profilbereichen, die auf Themen fokussieren, die für Wirtschaft und Gesellschaft von hoher und dauerhafter Relevanz sind. Die Forschung in den Profilbereiche ist stark interdisziplinär ausgerichtet und beziehen stets mehrere Fachbereiche ein, um die komplexen Herausforderungen der Zukunft angemessen zu bearbeiten.

Vom Material zur Produktinnovation
Kernthema des Profilbereiches „Vom Material zur Produktinnovation“ ist die Entwicklung neuer Materialien sowie deren Überführung in innovative Produkte. Funktionalität und Effizienz neuer Materialien, deren Synthese und Weiterveredlung bis hin zum Produkt stehen ebenso im Fokus wie Nachhaltigkeit und Schonung von Ressourcen.

Neben dem Fachgebiet Digitales Gestalten ist auch das Fachgebiet Plastisches Gestalten (Prof. Ariel Auslender ) mit dem interdisziplinären Forschungsrojekt „Bauen mit Papier“ in diesem Profilbereich vertreten.

Energiesysteme der Zukunft
Darüber hinaus ist der Fachbereich am Profilbereich „Energiesysteme der Zukunft“ beteiligt. In diesem arbeiten mehr als 30 Forschungsgruppen in der Grundlagenforschung, der Technologieentwicklung, der Systemintegration sowie zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen der Energieforschung. Das Ziel ist eine verlässliche, wirtschaftliche und nachhaltige erneuerbare Energieversorgung zum Wohl der Gesellschaft.

Aus dem Fachbereich Architektur sind die Fachgebiete
Entwerfen und Gebäudetechnologie (Prof. Dipl.-Ing. M. Arch. Anett-Maud Joppien), Tragwerksentwicklung & Bauphysik (Prof. Dr.-Ing Karsten Tichelmann), und Entwerfen und Nachhaltiges Bauen mit dem Projekt „EnEff:Stadt Campus Lichtwiese“ (Leitung: Prof. Christoph Kuhn ) beteiligt.

Weiterführende Informationen
Die Profilbereiche der TU Darmstadt

zur Liste