Preise Archiv

Preise Archiv

  • 11.11.2015

    Online-Lernspiel ToyBlocks gewinnt!

    Startseite „ToyBlocks“

    E-Teaching-Award 2015 für wissenschaftliche Mitarbeiter_innen der Fachgruppe A (Historische Grundlagen)

    Das von Marion Bolder-Boos (Klassische Archäologie), Gabriel Dette (Kunstgeschichte) und Stefanie Müller (GTA) mit Studierenden des Fachbereichs Informatik entwickelte Online-Lernspiel ToyBlocks wurde mit dem E-Teaching-Award 2015 ausgezeichnet.

  • 13.07.2015

    Georg-Moller-Preis 2015

    Gewinner_innen 2015
BU für Gruppenbild:
Auf dem Foto von links: Leonie Keicher, Georg Sellner (oben), Dimitra Kandily (unten), Teodor Rusanov, Prof. Anna Jessen, Bau- und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke, Timon Peters, Tobias Wowra. Foto: Sparkasse Darmstadt

    Die Gewinnerinnen und Gewinner

    Im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Darmstädter Morphologien 2012–2015“ wurden Dimitra Kandily, Leonie Keicher, Timon Peters, Teodor Rusanov und Tobias Wowra durch Oberbürgermeister Jochen Partsch und Bau- und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke mit dem von der Stadt Darmstadt verliehenen Georg-Moller-Preis 2015 ausgezeichnet.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • 08.07.2015

    Urban Resilliance – success in the international design competition

    TU Darmstadt team at the award ceremony in Singapore

    TU Darmstadt wins overall design excellence award and a honourable mention

    “Designing Resilience in Asia 2015 – International Design Competition”, NUS Singapore

    In recent years, planning for urban resilience – as a capability to prepare for, respond to and recover from significant multi-hazard threats with minimum damage – is well under way in a number of cities all around the world. This task is, however, not so easy to accomplish, due to its extremely complex nature, created mainly by the former unsustainable growth programmes and rising climate change issues.

  • 06.07.2015

    Darmstädter Morphologien 2012 – 2015 | Georg-Moller-Preis 2015– Kulturforum Mathildenhöhe

    Georg Moller Preis

    Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

    Seit 1989 wird der Georg-Moller-Preis in Erinnerung an das Werk Georg Mollers (1784-1852) jährlich für Studierende des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt ausgelobt. Der Preis, der sich auf Darmstädter Bau – und Planungsaufgaben bezieht, soll „in schöpferischer Verknüpfung mit Theorie und Praxis die Auseinandersetzung mit realen und städtebaulichen Fragestellungen unserer Stadt fördern“. Im Fokus der diesjährigen Ausschreibung steht der Osthang der Mathildenhöhe.

  • 24.06.2015

    Stegreif »Infopavillon«

    Ausstellung im Botanischen Garten der TU Darmstadt

    Das Fachgebiet Entwerfen und Gebäudelehre unter Leitung von Prof. Meinrad Morger hat in diesem Semester den Stegreif „Infopavillon“ herausgegeben. Aufgabe war es für den Botanischen Garten der TU Darmstadt – einem beliebten Ausflugsort für Familien – einen kleinen Infopavillon zu planen. Der Pavillon ist Anlauf- und Treffpunkt für die Führungen durch den Botanischen Garten und dient als Informationsstelle in den Zeiten, in denen keine Führungen stattfinden.

    Ausgewählte Projekte des Stegreifs durften in einer zweiten Phase ausgearbeitet werden und nahmen an einem Wettbewerb teil. Am Dienstag, den 07. Juli 2015, wird um 18 Uhr die Ausstellung im Foyer des Botanischen Gartens (Gebäude B1/02) eröffnet.

  • 21.05.2015

    Preis für hervorragende wissenschaftlichen Leistungen

    durch die Freunde der TU Darmstadt verliehen

    Die Freunde der TU Darmstadt kürten am 6. Mai 2015 die Preisträger des Jahres 2015 für hervorragende wissenschaftliche Leistungen.

    Für den Fachbereich Architektur wurde der Preis an Dr. Nebojša Čamprag für seine Dissertation mit dem Titel „Urban identity in change – comparison between Frankfurt am Main (Germany) and Rotterdam (Netherlands)“ verliehen.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • 20.05.2015

    Otto-Bartning-Förderpreis 2013 und 2014

    durch Oberbürgermeister Jochen Partsch verliehen

    Der Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Vorsitzende des Kuratoriums der Otto-Bartning-Stiftung, Jochen Partsch, hat am Dienstag, den 19. Mai, im Fachbereich Architektur der Hochschule Darmstadt (h_da) die mit jeweils 1000 Euro Preisgeld verbundenen Otto-Bartning-Förderpreise der Wissenschaftsstadt für Baukunst für die Jahre 2013 und 2014 an die Preisträgerinnen und Preisträger der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt übergeben.

  • 21.05.2015

    Auszeichnung von Goldbeck

    (von links nach rechts) Martin Schrimpf (Goldbeck), David Sauerwein (ENB), Oliver Legat, Frederik Schönfeld, Patrik Frey, Tyagita Hidayat

    für den Semesterentwurf „Eine Werkstatt auf Zeit“

    Im Rahmen des Semesterentwurfs „Eine Werkstatt auf Zeit“ des Fachgebietes Entwerfen und nachhaltiges Bauen wurden am 05. Mai 2015 von der Fa. Goldbeck vier Studierende für Ihre besonderen Leistungen mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Patrik Frey für seinen Entwurf „A B C-Line“, Frederik Schönfeld für seinen Entwurf „teilen schieben wandeln“, Tyagita Hidayat für ihren Entwuf „TWOinONE-Corporate Hall sowie Oliver Legat für seinen Entwurf „SPACE CRAFT“.

  • 11.05.2015

    TU Darmstadt gewinnt GreenTec Award

    in der Kategorie Urbanisierung

    Die Technische Universität Darmstadt, das Institut IWAR, erhält für das Infrastrukturkonzept „Semizentral“ den GreenTec Award 2015 in der Kategorie Urbanisierung. Die nicht dotierte, in 14 Kategorien vergebene Auszeichnung gilt als einer der renommiertesten Umwelt- und Wirtschaftspreise in Europa. Das Team erhielt den Preis in der Kategorie „Urbanisierung“, weil es einen beeindruckenden Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in Megacities leistet. Ein Teilprojekt des internationalen Forschungsprojekts wurde durch das Fachgebiet Entwerfen und Stadtentwicklung bearbeitet.

  • 08.04.2015

    Auszeichnung für Cubity

    DMK Award für Nachhaltiges Bauen

    Cubity ist für herausragende Leistungen auf dem Gebiet des nachhaltigen Bauens mit dem DMK Award ausgezeichnet worden.

    Der Award wird gestiftet von der Dagmar+Matthias KRIEGER STIFTUNG und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.