zurück zur Liste

Giovanni Netzer
Intendant und Theaterwissenschaftler, Riom
„Theatrum mundi“

Giovanni Netzer, Theologe und promovierter Theaterwissenschaftler, befasst sich seit 2005 mit dem Aufbau des Theaterfestivals Origen in Graubünden, das konsequent theaterferne Räume erforscht, in allen Bühnengattungen spielt, mit der Sprachenvielfalt Graubündens experimentiert und einzigartige Theaterbauten erstellt. So entstand auf dem Julierpass, auf 2.300 Meter über dem Meer gelegen, der hölzerne Rote Theaterturm, der einen radikalen Gegenentwurf zur Guckkastenbühne der Städte darstellt.
Origen wirkt in einer der strukturschwächsten Regionen des Kantons Graubünden und gilt heute als innovativste und grösste Theaterinstitution des Bergkantons. Seit Anbeginn engagiert sich die Nova Fundaziun Origen aktiv in der Entwicklung der Dörfer im hochalpinen Tal Surses. Durch die Nutzung leerstehender, atmosphärisch dichter Räume, durch die Neuinterpretation kulturhistorischer Potenziale, den Aufbau von Werkstätten und das Experimentieren mit neuen Beherbergungsformen trägt das Festival substantiell zur Stärkung der Identität und zur Belebung einer ganzen Region bei.
Für dieses Engagement wurden Netzer und das Origen Festival wurden vielfach ausgezeichnet.

http://www.origen.ch/

Über die Veranstaltungsreihe
Seit dem Wintersemester 1970/71 veranstaltet der Fachbereich Architektur die Mittwochabend-Vorträge. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltungsreihe von Max Bächer, Professor für Entwerfen und Raumgestaltung von 1964 bis 1993. Ihm gelang es, international bekannte Architekt*innen für Vorträge am Fachbereich zu gewinnen. Hierdurch gelangte die Reihe, die in ihrem Format damals deutschlandweit einzigartig war, über Darmstadt hinaus zu Bedeutung. Die Mittwochabend-Vorträge sind seitdem die meistbesuchte, öffentliche Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Wissenstransfer.Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebietes Entwerfen und Baugestaltung.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei. 
Alle Vorträge finden als Online-Veranstaltungen über Zoom statt. 

Informationen zur Registrierung und zur Anerkennung von Fortbildungspunkten folgen in Kürze unter:
https://www.architektur.tu-darmstadt.de/mittwochabend

Organisation und Konzeption
FG Entwerfen und Baugestaltung
Prof. Wolfgang Lorch
Dr. Robert Göhringer
B.Sc. Hannah Lucius

Die Mittwochabend-Vorträge im Wintersemester 2021/22 werden unterstützt durch die Stiftung Baukultur Saar.

Die Vorträge in der Übersicht:

20.10.2021
Florian Nagler
Florian Nagler Architekten, München
„Wie wir auch bauen könnten“
https://www.nagler-architekten.de/

27.10.2021
Giovanni Netzer
Intendant und Theaterwissenschaftler, Riom
„Theatrum mundi“
http://www.origen.ch/

03.11.2021
Achim Menges
ICD Stuttgart
„Architektur Forschung Bauen“
https://www.icd.uni-stuttgart.de/
http://www.achimmenges.net

10.11.2021
Charlotte Van den Broeck
Schriftstellerin, Antwerpen
„Wagnisse – 13 tragische Bauwerke und ihre Schöpfer“
https://charlottevandenbroeck.com

17.11.2021
Tanja Brühl
Präsidentin der TU Darmstadt
„Universitäre Lernorte“
https://www.tu-darmstadt.de

24.11.2021
Wolf dPrix
COOP HIMMELB(L)AU, Wien
„In nur zwei Tagen ist morgen gestern – from DECON to AI“
http://www.coop-himmelblau.at

01.12.
Philippe Viérin
noAarchitecten, Brüssel
„Reading Place“
https://noaarchitecten.net/

08.12.
Donatella Fioretti
Bruno Fioretti Marquez, Berlin
„The Hunting of the Snark“
https://bfm.berlin

Wann?

27. Oktober 2021, 18:15-20:00

Wo?

Online

Veranstalter

Fachbereich Architektur der TU Darmstadt

Kontakt

 

27
Oktober
2021
18:15-20:00

Tags

MAV, FB15, Ringvorlesung