zurück zur Liste

Markus Roth
„Kernfusion - Nachhaltige Energieerzeugung im Angesicht unsicherer Versorgungsketten“

https://www.ikp.tu-darmstadt.de/gruppen_ikp/agmroth/starseite.de.jsp

Dr. Markus Roth ist seit 2003 Professor am Institut für Kernphysik der Technische Universität Darmstadt. Er ist ein führender Experte auf dem Gebiet der Trägheitsfusion, der Kurzpuls-Laser-Materie-Wechselwirkung, relativistischer Plasmen und laserbasierter Teilchenbeschleunigung. Er war Teil des Teams, das 1999 die ersten laserbeschleunigten Ionenstrahlen am LLNL NOVA PW Laser entdeckte. Er initiierte den Bau des 600 TW PHELIX-Lasers in Darmstadt. Zu seinen Entdeckungen gehört u.A. die Erzeugung von Protonenstrahlen bis 60 MeV Energie (10), der Beweis der exzellenten Strahlqualität, die Idee und das Konzept der schnellen Zündung der Fusion mit Protonenstrahlen und die Messung der Konversionseffizienz. Die Ergebnisse führten zur Bildung internationaler Forschergruppen unter seiner Leitung. In 2012 entwickelte er eine lasergetriebene Neutronenquelle zur zerstörungsfreien Analyse für Industrie und Wissenschaft.

Von 2008 bis 2014 hatte er die Ehrenprofessur der Kyoto University inne. Für seine Leistungen wurde er 2012 und 2016 mit dem Rosen Scholar Award des Los Alamos National Laboratory ausgezeichnet. 2019 gründete er das internationale Zentrum für Nukleare Photonik an der TU Darmstadt, das vom Land Hessen im Rahmen der Exzellenzintitiative LOEWE gefördert wurde. Neben zahlreichen Beraterfunktionen und der Leitung zahlreicher internationaler Kollaborationen wurde er 2013 mit der Fellowship der American Physical Society ausgezeichnet.

Über die Veranstaltungsreihe

Seit dem Wintersemester 1970/71 veranstaltet der Fachbereich Architektur die Mittwochabend-Vorträge. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltungsreihe von Max Bächer, Professor für Entwerfen und Raumgestaltung von 1964 bis 1993. Ihm gelang es, international bekannte Architekt*innen für Vorträge am Fachbereich zu gewinnen. Hierdurch gelangte die Reihe, die in ihrem Format damals deutschlandweit einzigartig war, über Darmstadt hinaus zu Bedeutung. Die Mittwochabend-Vorträge sind seitdem die meistbesuchte, öffentliche Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Wissenstransfer. Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebietes Entwerfen und Baugestaltung.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei. 

Informationen zur Teilnahme und zur Anerkennung von Fortbildungspunkten
folgen in Kürze unter:
https://www.architektur.tu-darmstadt.de/mittwochabend

Organisation und Konzeption

FG Entwerfen und Baugestaltung
Prof. Wolfgang Lorch
Dr. Robert Göhringer
B.Sc. Hannah Lucius

Die Vorträge in der Übersicht:

Mittwochs, 18 Uhr c.t.

18. Mai 2022
Elke Reichel

Antrittsvorlesung
„Jedes Haus ein Prototyp“
https://www.eug.architektur.tu-darmstadt.de
http://www.reichel-schlaier.de

25. Mai 2022
Philippe Rahm
Paris
„Climatic Architecture“
http://www.philipperahm.com

08. Juni 2022
Markus Roth
Darmstadt
„Kernfusion - Nachhaltige Energieerzeugung im Angesicht unsicherer Versorgungsketten“
https://www.ikp.tu-darmstadt.de/gruppen_ikp/agmroth/starseite.de.jsp

15. Juni 2022
Johanna Meyer-Grohbrügge
Antrittsvorlesung
„Raum leben“
https://www.raum.architektur.tu-darmstadt.de/
https://meyer-grohbruegge.com

22. Juni 2022
Flemming Rafn
Kopenhagen
„Nature Strikes Back. Strategies towards the Climate Responsive City“
https://www.tredjenatur.dk/

29. Juni 2022
Anna-Maria Meister
Antrittsvorlesung
„Architektur schafft Wissen - aber was war noch die Frage?“
https://www.architektur.tu-darmstadt.de/atw/

Wann?

08. Juni 2022, 18:00-20:00

Wo?

Max-Guther-Hörsaal
Fachbereich Architektur
El-Lissitzky-Straße 1
64287 Darmstadt

Veranstalter

Fachbereich Architektur der TU Darmstadt

 

08
Juni
2022
18:00-20:00

Tags

fb15, mittwochabend, architektur, ringvorlesung, mav, MAV, srd