SPURENSUCHE
zum 100. Geburtstag von Günter Behnisch

Eine Ausstellung von Studierenden der TU Darmstadt, 07. Juli bis 19. Oktober 2022

Im Juni 2022 wäre Günter Behnisch 100 Jahre alt geworden. 20 Jahre – von 1967 bis 1987 – unterrichtete er als Professor für Entwerfen, Industriebau und Baugestaltung an der TU Darmstadt und prägte mit seiner Haltung Generationen von Architektinnen und Architekten.

Seine Bauten zeigen, wie sich eine demokratische Grundhaltung auch in der Sprache der Architektur artikulieren kann und gesellschaftliche Bekenntnisse über Gebäude ausdrücken lassen. Freiheit und Leichtigkeit lassen vormalige bauliche Stilmittel für Macht, Dominanz und Stärke überflüssig erscheinen. Die Bauten für die Olympischen Spiele 1972 in München und der Bundestag in Bonn stehen ebenso wie die zahlreichen Schulbauten exemplarisch für sein Werk. 

Welche Spuren hinterließ Behnisch an unserem Fachbereich? Was zeichnete ihn in der Lehre aus? Im Rahmen eines Seminars im Sommersemester 2022 gingen wir gemeinsam auf Spurensuche in unserem eigenen Haus. Gibt es noch Unterlagen? Wer kannte ihn noch? Wer hat bei ihm studiert? Was können wir finden? Am Ende entstand dieser Ausstellungsbeitrag für die Kuhle, der den Blick auf seine Zeit an der TU Darmstadt lenkt und die Spuren sichtbar macht.

Ausstellung

07.07.–19.10.2022
Fachbereich Architektur der TU Darmstadt
Campus Lichtwiese
L3/01 Kuhle und 1. OG
El-Lissitzky-Straße 1
64287 Darmstadt

Ausstellungseröffnung
Do., 07.07.2022 / 18:00 Uhr

  • Begrüßung: Dekanin Prof.'in Dr. Christiane Salge
  • Verleihung der Fachbereichspreise durch den Studiendekan Prof. Felix Waechter
  • Begrüßung: Prof.'in Elke Reichel
  • Festrede: Dipl.-Ing. Stefan Behnisch (Behnisch Architekten, Stuttgart)
  • Rundgang

Max-Guther-Hörsaal, L3/01 Raum 93

Die Eröffnung wird live auf Zoom übertragen:

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 696 4929 0980
Kenncode: 742188

Podiumsdiskussion

Der BDA lädt ein:
ERINNERUNGEN AN GÜNTER BEHNISCH
Dienstag, den 19.07.2022, um 18 Uhr

Die Veranstaltung findet live statt und wird nicht per zoom übertragen.

Einführung
Werner Durth
Erkenntnis und Ermutigung
Bemerkungen zum Leben und Werk 

Podiumsdiskussion
Moderation: Elke Reichel

Hubertus Eilers
Heidi Kief-Niederwöhrmeier
Christian Nasedy
Peter Cachola Schmal

Öffnung der Diskussion ins Publikum.
Ausklang mit Gesprächen in der Kuhle.

Vortrag und Diskussion finden im Max-Guther-Hörsaal, L3/01 Raum 93 im Gebäude des Fachbereichs Architektur, El-Lissitzky-Straße 1 in 64287 Darmstadt statt.

Talk

Mi., 19.10.2022 / 18:00 Uhr

Hinweis

In allen Gebäuden der TU Darmstadt besteht Maskenpflicht.

Zeitzeug*innen gesucht

Die Ausstellung ist als wachsende Ausstellung konzipiert. Weitere Beiträge für die Wand der Erinnerung sowie die Video-Interviews von Zeitzeugen werden den Sommer über ergänzt. Gerne können auch Sie zur Ausstellung beitragen.Schreiben Sie uns: .
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Interviews mit Zeitzeug*innen

Interview mit Anja Beecken

Interview mit Matthias Burkart

Interview mit Manuel Cuadra

Interview mit Albert Dietz

Interview mit Johann Eisele

Interview mit Anett-Maud Joppien

Interview mit Jörg Joppien

Interview mit Sibylle Käppel-Klieber

Interview mit Joachim Kulla

Interview mit Andreas Theilig

Interview mit Florian Tuczek

Team

Die Studierenden im Seminar Spurensuche im Sommersemester 2022:
Marilena Appel, Nesrin Asma, Giulia Gaiser, Niklas Gerhard, Monja Kulla, Gentijana Kurtishi, Judith Lauer, Corina Melzer, Franziska Popp, Beyza Tug, Felix Mario Wollmann, Aleyna Yanar

TU Darmstadt, Fachbereich Architektur, Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetypologie:
Prof. Elke Reichel, Alexandra Schlaier, Isabelle von Keitz, Jan Meinhard, Jutta Ural

Dank

Danke an das Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai), Karlsruhe.

Unterstützung

In Kooperation mit dem Bund deutscher Architektinnen und Architekten, Gruppe Darmstadt, und mit freundlicher Unterstützung von JUNG.