Projekt.EINS 2022 – Das Darmstadt-Experiment

Interdisziplinäre Projektwoche für Studienanfänger*innen vom 4. bis 8. April

04.03.2022

Die interdisziplinäre Projektwoche „Projekt.EINS“ lädt Studienanfänger*innen dazu ein, in der gemeinsamen Arbeit an einer relevanten Problemstellung Einblicke in die Arbeitsmethoden der beteiligten Disziplinen Architektur, Geschichte, Sprachwissenschaften, Mathematik und Physik zu erhalten.

Ausgangspunkt der diesjährigen Projektwoche ist das an Laien gerichtete Werk 'A Pattern Language. Towns, Buildings, Construction' von Christopher Alexander aus dem Jahr 1977, in dem er eine strukturierte Sammlung von Entwurfsmustern vorstellt, also bewährten Verfahren zur Lösung typischer gestalterischer Probleme. Diese sollen als Handlungsanweisungen und Kommunikationswerkzeug dienen und stehen unter dem Ideal einer Gestaltung lebenswerter Räume durch die gesamte Gesellschaft statt einer Gruppe von Fachleuten. Die Sammlung wird zudem als offene, wandelbare Struktur verstanden und stellt letztlich auch eine Kritik an der Bau- und Planungspraxis ihrer Entstehungszeit dar. Der immer lauter werdende Ruf nach mehr Bürgerbeteiligung am gebauten Raum und der Einzug von Algorithmen in gegenwärtige Planungsprozesse verleihen dem Konzept aus den 1970er Jahren heute neue Aktualität. Nach einer Annäherung an die Mustersprache durch Aufspüren von Mustern in realen Situationen auf den beiden Campus der TU und deren kritischer Reflexion folgt eine konkrete kreative Anwendung und Weiterentwicklung der ursprünglichen Mustersprache.

Das Projekt.EINS für Studierende in der Studieneingangsphase wurde 2013 am Fachbereich Architektur etabliert und steht seit 2015 unter der Federführung des Fachgebiets Entwerfen und Raumgestaltung. Dem Leitgedanken „Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung von Anfang an“ folgend, lädt das Projekt.EINS die Studierenden dazu ein, bei der gemeinsamen Arbeit an einer komplexen, aktuell relevanten Problemstellung Einblicke in die Arbeitsmethoden der beteiligten Disziplinen Architektur, Mathematik, Physik, Sprachwissenschaft und Geschichte zu erhalten. Als Teilnehmer*in erlebt man sich als Vertreter*in der eigenen Disziplin, entwickelt im Kontrast und in der Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen ein reflektiertes Verständnis für die eigene fachspezifische Herangehensweise und stärkt so bereits zu Beginn des Studiums neben der Fachkompetenz auch die Identifikation mit dem eigenen Studienfach. Die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle betreut und unterstützt die Projektwoche mit dem Ziel der Förderung des studentischen Engagements und der interdisziplinären Zusammenarbeit an der TU Darmstadt.

Projekt.EINS ist eine Pflichtveranstaltung für alle Studierenden des Bachelorstudiengangs Architektur am Ende des 1. Semesters/Anfang 2. Semesters. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung auf TUCaN erforderlich. Die Anmeldefrist endet am 30.03.2022.

Poster unter Verwendung eines Ausschnitts aus dem Holzdruck „Metamorphose“ von M.C. Escher