Modulare Monohybrid-Zellstoff-Elementen

Fachgebiet Tragwerksentwicklung und Bauphysik

Projektbezeichnung Entwicklung von modularen Monohybrid-Zellstoff-(MHZ-) Elementen bei Innenwänden
Akronym Monohybrid-Zellstoff-(MHZ-) Elementen
Projektinhalt Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Wandelementen als Sandwichelemente, bestehend aus einem Wellpappkern im Innern und beidseitiger Deckschicht, die durch geeignete Kombination von Kernmaterial und Beplankungsmaterial erhöhte Trageigenschaften erreichen.

Die Wandelemente sollen bei tragender Anwendung sowohl zur Abtragung vertikaler Lasten als auch zur Aussteifung gegenüber Horizontallasten heran gezogen werden. Bei nichttragender Anwendung sollen sie Einzelkräfte aus Konsollasten und Horizontalstößen aufnehmen können. Ziel ist es, MHZ-Elemente als statisch wirksame Innenwand im Trockenbau einbauen zu können. Als multifunktionale Tragelemente werden neben der Tragfunktion auch die bauphysikalischen Funktionen untersucht sowie ihre Materialeigenschaften, die den ökologischen Charakter der Innenwand wiederspiegeln.

Im Zuge der Entwicklung der MHZ-Elemente sollen auch die Prüftechnik zur Untersuchung von Sandwichelementen aus MHZ-Elementen, die Verbindungstechnik der Elemente untereinander und zu angrenzenden Bauteilen sowie die Fertigungstechnik der Elemente entwickelt werden.
Koordination TU Darmstadt – Fachgebiet Tragwerksentwicklung und Bauphysik
Beteiligte
  • Technische Universität Darmstadt / Fachgebiet TWE
  • Betz Holzbau, TSB Ingenieurgesellschaft mbH sowie Zulieferer und Sponsoren wie Eurowell GmbH, HSH Dämmtechnik GmbH, Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co.KG und weitere Firmen
Laufzeit 01. April 2012 – 31. März 2014
Förderung BMWI/AIF/ZIM
Projekt-Webseite www.twe.architektur.tu-darmstadt.de