Semesterprogramm aktuell

Hier sind die Informationen zu den Lehrveranstaltungen des aktuellen Semesters von ZMG zu finden …

Semesterprogramm im Sommer 2024

Plangrafische Wahrheiten

– Was soll der Promt ?

Bachelor/Master WF

Einführung am
Dienstag, den 16. April 2024 um 9.30 Uhr
R102

Jurek Werth M.A.
Lehrbeauftragter

Das Seminar »Plangrafische Wahrheiten – Was soll der Prompt ?« zielt darauf ab, den Einsatz von Text-zu-Bild-Generatoren in der Architekturvisualisierung theoretisch zu beleuchten und praktisch auszuloten.
Text-zu-Bild-Generatoren sind Programme, die mithilfe von künstlicher Intelligenz digitale Bilder aus einer textlichen Beschreibung – dem sogenannten Prompt – erstellen.
Aufbauend auf einer Auseinandersetzung mit Texten zum Thema der Architekturvisualisierung, Bildproduktion und künstlicher Intelligenz sollen bereits abgeschlossene Entwürfe der Seminarteilnehmer_innen mittels Text- zu-Bild-Generatoren wie “Dall-E” 2, “Midjourney” oder “Stable Diffusion” erneut visualisiert werden.
Anhand mehrerer, iterativer Visualisierungen in verschiedenen Text-zu-Bild-Generatoren soll so das Verhältnis zwischen dem originären Entwurf, dem Eingabetext (“Prompt”) und den daraus generierten Bildern spielerisch und experimentell ausgelotet werden.
Gemeinsam mit den Studierenden wird so der Umgang mit den Text-zu-Bild-Generatoren erprobt und die Grenzen und Problemstellen dieser Technik mittels der direkten Anwendung untersucht und reflektiert.

Die Frage, ob und wie Text-zu-Bild-Generatoren sinnvoll in der Architekturvisualisierung eingesetzt werden können, sollen so im Seminar kritisch diskutiert und dargestellt werden.
Das Seminar verfolgt einen bewusst experimentellen Ansatz, um sich der neuen, aber nicht unproblematischen Technik anzunähern und deren Einsatz in der Architekturdarstellung zu überprüfen.

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Entwurfsprozess ist ausdrücklich nicht Thema dieses Seminars. Die Fokussierung auf die reine Darstellung eines bereits existierenden Entwurfs soll außerdem den Studierenden die notwendige Zeit verschaffen, sich ausgiebig mit den oben genannten Fragestellungen auseinanderzusetzen und in der direkten Anwendung zu überprüfen.

Ort: R102

Zeit: dienstags, 9.30 — 11.30 Uhr
Abgabe am 6. August 2024 um 9.30 Uhr

Figürliches Zeichnen

Master/Bachelor WF

dienstags 18.00 Uhr

Einführung
am 16. April 2024 um 18.00 Uhr im Kleinen Zeichensaal

Dipl.-Ing. Ralf Plaßmeier

Im Seminar „Figürliches Zeichnen“ werden mit Hilfe von Aktmodellen die Grundkenntnisse der Proportion, Perspektive und Komposition vertieft. Geübt wird die Wahrnehmung von Physiognomie, Haltung und Bewegung als wesenhafte Merkmale der menschlichen Gestalt. Ziel ist es, in freier Wahl der bildnerischen Mittel (Bleistift, Tusche, Farbe) die eigene Wahrnehmung zu interpretieren und ihr Ausdruck zu verleihen.

Abgabe der Mappe am 6. August 2024, 9.30 – 11.00 Uhr, Kleiner Zeichensaal (R111)