Bachelor of Science Architektur
Modulstruktur
Modulstruktur des Bachelorstudiengangs. Studienordnung 2013

Was ist ein Modul?

Ein Modul ist ein inhaltlich zusammenhängendes „Paket“ mehrerer Lehrveranstaltungen:
Alle Teile des Moduls müssen absolviert werden. Die Note ergibt sich entweder aus dem Mittelwert der Noten der Teilleistungen („kumulativ“= sammelnd) oder durch eine Abschlussprüfung. Jedes Modul hat eine Nummer (z.B. 311).

Wie viele Module gibt es?

Im Bachelor-Studiengang gibt es 27 Module, die sich wie folgt auf die sechs Semester verteilen:

  • In jedem Semester wird jeweils ein Entwurf (10 CP = 33% der Gesamtleistung) von wechselnden Fachgebieten mit spezifischen thematischen Schwerpunkten sowie vier weitere Module (jew. 5 CP, zus. 66%) zu Einzelthemen des Architekturstudiums angeboten.
  • Eine Schwerpunktbildung innerhalb des B. Sc. ist nicht vorgesehen, der Studiengang ist generalistisch orientiert.
  • Die Abschlussarbeit („Thesis“) im 6. Semester umfasst 15 CP und entspricht einem Entwurf des Master-Studiums.

Das Modulhandbuch

Im Handbuch werden die einzelnen Module des Bachelorstudiengangs ausführlich und detailliert beschrieben:

  • Modulverantwortliche*r
  • Übergeordnetes Lehrziel
  • Moduldauer
  • Modulzyklus
  • Art der Leistungskontrolle

Modulhandbuch Bachelorstudienordnung 2013 herunterladen (wird in neuem Tab geöffnet)